Braga Seite1

Hinweis: Alle Bilder können mit Mausklick vergrößert werden.


Bild: im Zentrum von Braga, der Praça da República
Im Zentrum von Braga, der Praça da República
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Touristeninfo Braga:

https://www.cm-braga.pt/es


Stell-/Parkplatz für WOMO:

1. Übernachtung auf dem Campingplatz Parque Municipal de Campismo, GPS: 41.53809, -8.42228.

2. Parkplatz außerhalb bei Bom Jesus, GPS: 41.55273, -8.38180

3. Parkplatz ebenfalls außerhalb bei Santuário de Nossa Senhora do Sameiro, GPS: 41.539804, -8.368113

Bild: Campingplatz Parque Municipal de Campismo, Braga
unser Stellplatz auf dem CP Parque Municipal

Beschreibung der Sehenswürdigkeiten von Braga

Der geschäftigen Universitätsstadt Braga eilt der Ruf voraus Portugals geistliches Zentrum zu sein, aufgrund seiner vielen Kirchen, oft vergleichbar mit Rom. Tatsöchlich predigte hier der erste von Apostel Jakobus D. Ä. noch persönlich eingesetzte Bischof der iberischen Halbinsel. Das heutige Braga ist eine moderne Stadt, mit einem kleinen historischen Stadtkern mit einigen Sehenswürdigkeiten, sowie einem ausgeprägten kulturellen Leben. Die romanische Kathedrale ist eine der Schönsten im Land. 

Die Innenstadt von Braga mit ihren Sehenswürdigkeiten

Im Zentrum der Stadt liegt auch der historische Kern, der sehr gut durch die verkehrsberuhigten Straßen und Fußgängerzone zu erreichen und zu erkunden ist. Eine der Hauptsehenswürdigkeiten ist die romanische Kathedrale "Sé de Braga", jedoch im Straßenbild der Stadt dominiert der barocke Stil. Man findet ihn überall, ob am Bischofspalast, an den vielen Brunnen, und an den meisten Kirchen. In der Innenstadt gibt es gut ein Dutzend Kirchen, mehrheitlich im Barockstil erbaut. Hier auf dieser Seite werden wir die Sehenswürdigkeiten vorstellen, die wir besucht haben. Bei unserem Spaziergang durch die Straßen der Stadt waren wir natürlich auch am Praça da República dem zentralen Platz der ein guter Ausgangspunkt für eine Besichtigung ist. 

Bild: Praça da República in Braga
am Praça da República
Bild: Rua do Souto, Braga, Portugal
Fußgängerzone Rua do Souto

Bild: Rua do Souto, Braga, Portugal
Rua do Souto, Fußgängerzone
Bild: Rua do Sâo Marco, Braga, Portugal
Fußgängerzone, Rua do Sâo Marco

Bild: Haus mit Fließen in Braga. Portugal
Haus mit Fließen
Bild: Brunnen am Lago do Paco in Braga
Brunnen am Lago do Paco

Bild: Capela e Casa dos Coimbras, Braga, Portugal
Capela e Casa dos Coimbras
Bild: Braga, Portugal
Straßenszene
Bild: Braga, Portugal
im Centrum


Die Kathedrale "Sé de Braga"

Die Kathedrale "Sé de Braga" ist der Dom des Erzbischofs-Primas. Im 11. Jh. begann Heinrich von Burgund mit dem Bau der Kathedrale an einer Stelle einer im 6. Jh. zerstörten Kirche. In der Folge erlebte die Kathedrale viele Veränderungen. In der Kathedrale hat der Barock die Vorgängerstile verdrängt. Sehenswert ist das prächtig geschnitzte Chorgestühl sowie die vergoldete Orgel. Die Kathedrale hat auch eine Schatzkammer (Museum) das eine reichhaltige Sammlung sakraler Kunst zeigt. Wir waren im Nachhinein leider nicht in diesem Museum, weshalb ich hier auch keine Bilder zeigen kann. Alle weiteren sehenswerten Teile der Kathedrale findet Ihr unten.

Bild: Sé de Braga, in Braga, Portugal
Kathedrale "Sé de Braga"

Wenn man die Räume der Kathedrale betritt, (vom Eingang für eine Besichtigung) kommt man zuerst in den Kreuzgang und geht rechts in die kleine "Capela de Nossa Senhora da Piedade". Wir hatten Glück, denn oft ist sie verschlossen.

Bild: Capela de Nossa Senhora da Piedade in der Kathedrale von Braga
Capela de Nossa Senhora da Piedade in der Kathedrale von Braga
Bild: Capela de Nossa Senhora da Piedade in der Kathedrale von Braga
Capela de Nossa Senhora da Piedade
Bild: Capela de Nossa Senhora da Piedade in der Kathedrale von Braga
Seitenaltar in der Capela
Bild: Der Eingang zur Capela de Nossa da Piedade in der Kathedrale von Braga
Der Eingang zur Capela de Nossa Senhora da Piedade im Kreuzgang
Bild: Capela de Nossa Senhora da Piedade in der Kathedrale von Braga
Seitenaltar in der Capela
Bild: Capela de Nossa Senhora da Piedade in der Kathedrale von Braga
Seitenaltar in der Capela de Nossa Senhora da Piedade

Bild: Im Kreuzgang der Kathedrale "Sé de Braga", Portugal
Kreuzgang
Bild: Im Kreuzgang der Kathedrale "Sé de Braga", Portugal
Figur im Kreuzgang
Bild: Kathedrale "Sé de Braga", Portugal
Am Eingang zur Kathedrale
Bild: Baptisterio in der Kathedrale "Sé de Braga", Portugal
Altes Taufbecken

Dann betritt man die eigentliche Kathedrale und kommt in´s Staunen, denn sofort sieht man die kunstvolle Decke des Vorraum und hat auch einen Blick auf die fantastische Orgel.

Bild: Kathedrale "Sé de Braga" mit vergoldeter Orgel und kunstvoller Decke
Decke des Vorraum der Kathedrale und vergoldete Orgel
Bild: Kathedrale "Sé de Braga" mit Orgel und kunstvoller Decke
Die Orgel ein wahres Kunstwerk
Bild: Kathedrale "Sé de Braga" mit Orgel und kunstvoller Decke
Orgel und bemalte Decke darüber

Bild: Kathedrale "Sé de Braga" mit vergoldeter Orgel und kunstvoller Decke
Blick auf die vergoldete Orgel und Empore
Bild: Kathedrale "Sé de Braga" mit Chor und reich asgestattetem Gestühl, Portugal
Der Chor mit reich ausgestattetem Gestühl
Bild: Kathedrale "Sé de Braga" mit Chor und reich asgestattetem Gestühl, Portugal
Reich verzierter Hochaltar im manuelischen Stil
Bild: Kathedrale "Sé de Braga" mit Chor und reich asgestattetem Gestühl, Portugal
Prächtig geschnitztes Chorgestühl

Bild: Wandmalerei "Azulejos" in der Sé de Braga
Bemalte Fließen (Azulejos) in der linken Seitenkapellen
Bild: Bemalte Fließen in der Kathedrale "Sé de Braga"
Bemalte Fließen (Azulejos) in der rechten Seitenkapelle

Bild: Altarbild des Heiligen Martin von Dume in der Sé de Braga
Seitenaltar des Heiligen Martin von Dume
Bild: Altarbild des Heiligen Martin von Dume in der Sé de Braga
Bild: Altarbild des Heiligen Martin von Dume in der Sé de Braga
Ober Teilausschnitt

Bild: Capela do Santíssimo Sacramento in der Kathedrale "Sé de Braga", Portugal
Capela do Santíssimo Sacramento in der Kathedrale
Bild: Sé de Braga, Portugal
Fenster in der Kuppel

Bild: Sé de Braga, Portugal
Kapelle Herz Jesu
Bild: Capela Nossa Senhora do Sameiro, Sé de Braga, Portugal
Kapelle Nossa Senhora do Sameiro
Bild: Kathedrale Sé de Braga, Portugal
Nebenkapelle des Evangeliums Nationales Sekretariat für das Kulturgut der Kirche

Bild: Kathedrale Sé de Braga, Portugal
Decke der Kuppel
Bild: Kathedrale Sé de Braga, Portugal
Figuren an der Seitenwand des rechten Seitenschiff


Basílica dos Congregados

Die Kirche ist teil eines ehemaligen Klosters. Der Architekt André Soares entwarf die Basilika. Sie wurde im 16. Jh. erbaut, obwohl sie erst in der zweiten Hälfte des 20. Jah. vollendet wurde. Die Statuen an der Fassade stellen Sâo Filipe Néri und Sâo Martinho de Dume dar und wurden erst 1964 dort installiert. Im Jahr 1975 erteilte der Heilige Stuhl der Kirche den Titel der Kleinen Basilika.

Das Altarbild des Chors ist im neoklassizistischen Stil mit kannelierten Seitensäulen und einem zusammengesetzten Giebel. Auf jeder Seite findet man einen Engel. Desweiteren findet man in der Kirche 8 Seitenaltäre, wovon vier unten auf den Fotos zu sehen sind.

Bild: Basílica dos Congregados am Praça da República, Braga,
Basílica dos Congregados am Praça da República
Bild: im Innern der Basílica dos Congregados am Praça da República
Basílica dos Congregados
Bild: Basílica dos Congregados am Praça da República
Chor mit Altar der Basílica dos Congregados

Bild: Altäre in der Basílica dos Congregados, Braga
Seitenaltäre links
Bild: Altäre in der Basílica dos Congregados, Braga
Seitenaltäre rechts


Igreja de Santa Cruz

Als Ausdruck der Passionsgeschichte ist dieses Gotteshaus unverfälschter Ausdruck der Frömmigkeit einer Bruderschaft. Im ersten Quartal des 17. Jahrhundert begann der Bau der Kirche. In ihrem Innern weist die Kirche ungewöhnlich vergoldete Schnitzereien auf. Bemerkenswert sind alle vergoldeten Schnitzereien der Altäre, Orgel und Kanzel.

Bild: Igreja de Santa Cruz in Braga, Portugal
Igreja de Santa Cruz
Bild: Platz vor der Igreja de Santa Cruz und der Igreja do Hospital ou Igreja de São Marcos in Braga, Portugal
Platz vor der Igreja de Santa Cruz und der Igreja do Hospital ou Igreja de São Marcos
Bild: im Innern der Igreja de Santa Cruz in Braga, Portugal
Das Mittelschiff mit Chor
Bild: Igreja de Santa Cruz in Braga, Portugal
Rechte Seitenwand im Chor
Bild: Igreja de Santa Cruz in Braga, Portugal
Seitenkapellen

Bild: Igreja de Santa Cruz in Braga, Portugal
Seitenkapelle
Bild: Igreja de Santa Cruz in Braga, Portugal
Seitenkapelle
Bild: Igreja de Santa Cruz in Braga, Portugal
Seitenkapelle

Bild: Igreja de Santa Cruz in Braga, Portugal
Blick auf Empore mit Orgel

Igreja do Hospital oder Igreja de São Marcos

Die Kirche Igrea de São Marcos ist im Eigentum der Santa Casa da Misericórdia und gehörte zum ehemaligen Hospital de São Marcos. Sie steht auf dem gleichen Platz wie die Igreja Santa Cruz. Erbaut wurde sie im 18. Jahrhundert. In der Kirche sollen die Gebeine des Heiligen Apostels und Bischofs Markus aufbewahrt sein. An der Fassade des Außengebäudes sind in Lebensgröße die Statuen der Apostel zu sehen.

Bild: Igreja do Hospital ou Igreja de São Marcos in Braga
Igreja do Hospital ou Igreja de São Marcos, rechts die Treppen gehen zu Igreja de Santa Cruz
Bild: Igreja do Hospital ou Igreja de São Marcos, Braga
Im Innern der Igreja do Hospital ou Igreja de São Marcos
Bild: Igreja do Hospital ou Igreja de São Marcos in Braga
Der Hauptaltar im Chor


Igreja de Sao Paulo

Die Kirche von São Paulo ist Teil des Gebäudes, in dem sich das Museum Pio XII befindet. Es wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Im Inneren befindet sich die beste Sammlung barocker Kunst, die in Braga während der Regierungszeit von D. Pedro II. und D. João V. hergestellt wurde

Leider wurde als wir dort waren die Kirche gerade geschlossen sodass ich nur noch ein Foto vom Innern machen konnte. Auch das Museum war zu unserer Zeit geschlossen. 

Bild: Igreja de Sao Paulo, Braga, Portugal
Igreja de Sao Paulo
Bild: Im Innern der Igreja de Sao Paulo, Braga, Portugal
Im Innern der Igreja de Sao Paulo


Capela de Nossa Senhora da Torre

Die Kapelle Nossa Senhora da Torre grenzt an eines der alten Stadttore, das von Sant'Iago, und ist ein merkwürdiges Beispiel der Rocaille-Architektur, das André Soares zugeschrieben wird . Die Kapelle ist direkt neben der Igrea de Sao Paulo. Man sagt, dass die Kapelle zum Dank dafür errichtet wurde, dass die Stadt von den Auswirkungen des Erdbebens von 1755 verschont geblieben ist. Sie suggeriert eine riesige Basilika, was aber nicht der Fall ist.

Bild: Capela de Nossa Senhora da Torre, Braga, Portugal
Capela de Nossa Senhora da Torre
Bild: Capela de Nossa Senhora da Torre, Braga, Portugal
Weg zur Capela de Nossa Senhora da Torre und Igrea de Sao Paulo

Bild: Capela de Nossa Senhora da Torre, Braga, Portugal
Capela de Nossa Senhora da Torre