Nord-Portugal 2022 - Seite 2

Ich bitte um Geduld, denn die Unterseiten der Ortsbeschreibungen müssen noch erstellt werden. 

Hinweis: Alle Bilder können mit Mausklick vergrößert werden.


Tag 10, Samstag, 9. April 2022, 160 km

Coimbra - Peniche

 

Peniche: 1. PenichePraia Campers & Spa, Estrada Marginal Norte. https://www.penichepraia.pt/ (unser Platz am Meer für 2 Tage) Pro Tag 14,00 €.

2. ASA Peniche Motorhome Park,  GPS: 39.366290, -9.379199, central in der Stadt auf Asphalt, eigentlich nur sehr enge Parkplätze, https://www.asapeniche.pt/

3. Camping Municipal Peniche, gleich bei der Einfahrt auf die Halbinsel außerhalb des Ortes https://campingpeniche.com/

GPS: 39.353866, -9.3609535

4. Parkplatz am Hafen, GPS: 39.356166, -9.377300 Übernachten wurde zu unserer Zeit geduldet.

Mit der Maus klicken, dann vergrößert sich die Karte
Mit der Maus klicken, dann vergrößert sich die Karte

Von unserem Campingplatz in Coimbra sind wir mit dem WOMO auf den Parkplatz (GPS: 40.199323, -8.428878) welcher dem Centrum am nächsten liegt. Nach einem Spaziergang durch die Stadt haben wir die Kathedrale Sé Velha und natürlich die Universität besucht, welche eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten mit ihrer Biblioteca Joanina, der Capela Sao Miguel und dem Jesuskollegium mit Sala dos Capelos ist. Achtung bevor Ihr zum Eingang geht braucht Ihr Eintrittskarten die Ihr in der Bilheteira e Loja da Universidade de Coimbra, Largo Marques de Pombal gegenüber dem Museo da Ciência da Universidade bekommt. Dort gibt es mehrere Möglichkeiten der Tickets für die unterschiedlichen Besichtigungen. Plan siehe unter, durch Anklicken wird er vergrößert. Achtung die Tickets werden meißt mit fester Uhrzeit vergeben. Zu beachten ist auch die Mittagszeit wo keine Besichtigungen möglich sind. In der Universität gibt es bei der Capela Sao Miguel ein Restaurant mit einfachem Essen, wenn man um die Mittagszeit dort eine Pause machen will. 

Bild: Universitätsplan Coimbra, Portugal
Linker Pfeil ist Eingang zur Besichtigung, rechter Pfeil ist Ticketkauf

Nun haben wir eruiert, dass das Wetter für die nächsten zwei Tage am Meer gut sein soll, weshalb wir noch an diesem Tag nach Peniche gefahren sind. Wir haben den oben beschriebenen Campingplatz 1. genommen, da er direkt am Meer liegt und auch ruhig ist. 

Mit dem Roller haben wir uns dann noch einen Teil der Felsenküste angesehen. Den Abend haben wir genutzt um uns die Meeresbrandung vor dem Campingplatz anzusehen - einfach ein wenig Erholung.

Bild: Universität Coimbra, Portugal
sehenswerte Universität in Coimbra
Bild: Capela Sao Miguel in der Universität in Coimbra
Capela Sao Miguel in der Uni
Bild: Sala dos Capelos in der Universität Coimbra
Sala dos Capelos in dem Jesuskollegium
Bild: PenichePraia Campers & Spa, Peniche, Portugal
PenichePraia Campers



Tag 11, Sonntag 10. April 2022,

 

Wir sind heute weiter auf dem oben genannten CP. Nur mit dem Motorroller in der Regio unterwegs.


Heute haben wir einen traumhaften sonnigen Tag mit blauem Himmel. Es war der ideale Tag um mit dem Motorroller die Insel zu erkunden. Also gab es eine Rundfahrt wo wir uns sowohl die Insel als auch den Ort angesehen haben. Natürlich haben wir auch die Surfer beobachtet am Surfstrand Praia Meada. Mittagessen gab es in Peniche im O Pedro, Av. do Mar 26. Auch hier waren wir sehr zufrieden. Vorspeise, Hauptgang mit Wein und Mineralwasser für 2 Personen 47,20 €. Das Restaurant bietet viel frischen Fisch an. Und am Nachmittag habe ich dann noch eine Kirche entdeckt, die in keinem Reiseführer zu finden ist. Aus meiner Sicht ein Juwel die Santuario de Nossa Senhora dos Remédios, mit ihren vielen Azulejotafeln aus dem 17. Jahrhundert GPS: 39.366302, -9.402919 Vor der Kirche ist ein großer Parkplatz für jedes WOMO geeignet.

Wer mehr zu Peniche sehen und wissen will geht auf die entsprechende Ortsseite Peniche.

Bild: Peniche
Peniche
Bild: Peniche
Peniche
Bild: Peniche
Felsenküste, hinter der Surfstrand

Bild: Surfer in  Peniche
Surfer
Bild: Surfer in Peniche am Strand
Surfer in Peniche

Bild: Santuario de Nossa Senhora dos Remédios, Peniche
Santuario de Nossa Senhora dos Remédios
Bild: Santuario de Nossa Senhora dos Remédios, Peniche
BilSantuario de Nossa Senhora dos Remédios
Bild: Mittelalterliche Festungsbrücke zur Fortazea in Peniche
Mittelalterliche Festungsbrücke zur Fortazea



Tag 12, Montag 11. April 2022, 710 km Beginn der Rückreise

Peniche - Óbidos - Rückreise über Autobahn bis - Burgos/Spanien - Quintanilla-Vivar 

 

Quintanilla-Vivar: Übernachtung auf ruhigem Parkplatz, GPS: 42.412040, -3.689138

Bild: Quintanilla-Vivar, Spanien
Übernachtungsplatz in Quintanilla-Vivar
Mit der Maus klicken, dann vergrößert sich die Karte
Mit der Maus klicken, dann vergrößert sich die Karte

Für unsere erste Reise nach Portugal waren nur 2 Wochen geplant. Deshalb stand fest, dass es heute auf die Rückreise an unser Domizil in Südfrankreich geht. Dieses Mal wollten wir in Etappen zurück fahren, nicht alles an einem Tag, es wäre uns einfach zu viel gewesen. Am Morgen stand aber noch unsere Fahrt mit Besichtigung nach Óbidos, der weißen historischen Kleinstadt an. Wir parkten auf dem besonders für WOMO hergerichteten Parque do Autocaravanes, GPS: 39.35633, -9.156701. Der Platz verfügt über Entsorgung und Frischwasser. Das Parken am Tag ist kostenfrei, nur für die Nacht zahlt man 6,00 €.

Dann ging es vorbei an dem römischen Aquädukt in das kleine sehenswerte Städtchen mit seinen weiß getünchten Häusern, deren Tür- und Fenstergesimse oft kräftig blau oder gelb gestrichen sind. Schaut Euch den Ort auf der Ortsseite Óbidos an. Und bevor wir dann den ersten Teil unserer Rückreise antraten, waren wir noch zum Mittagessen in dem Restaurant Lounge, Rua Josefa de Óbidos (Hauptpromenadenstraße). Auch hier waren wir mit dem preiswerten Essen zufrieden, keine Abzocke wie man es oft in touristisch stark fregventierten Orten findet.

Damit verabschiedeten wir uns von Portugal, denn jetzt ging es endgültig auf die Rückreise über die Autobahn (leider nicht besonders abwechslungsreich) bis zu unserem Übernachtungsplatz in Quintanilla-Vivar in Spanien. Wir waren dort im 22:30 Uhr und hatten uns den Platz über die App "park4night" ausgesucht und hatten eine ausgesprochen ruhige Nacht. 

Bild: Óbidos
Óbidos
Bild: Óbidos mit Stadtmauer
Óbidos mit Stadtmauer
Bild: Óbidos
Óbidos
Bild: Castelo de Óbidos
Castelo de Óbidos
Bild: Igrea de Santa Maria de Óbidos
Óbidos, Igrea de Santa Maria de Óbidos
Bild: Óbidos
Óbidos

Bild: Haus mit Garten in Óbidos
Haus mit Garten in Óbidos


Tag 13, Dienstag 12. April 2022, 305 km

Quintanilla-Vivar - über Autobahn ins franz. Baskenland - Sare - Ainhoa - Espelette - Saint-Jean-Pied-de-Port

 

Saint-Jean-Pied-de-Port: 1. Stellplatz mit Entsorgung, Wasser und Strom, Nacht 8 €

GPS: 43.165312, -1.23245

2. Campingplatz sehr ruhiger Platz und Zentrumsnah

GPS: 43.16133, -1.236529

3. Campingplatz ebenfalls sehr ruhig und Zentrumsnah

GPS: 43.160916, -1.236681

Mit der Maus klicken, dann vergrößert sich die Karte
Mit der Maus klicken, dann vergrößert sich die Karte

Vor vielen Jahren waren wir einmal durch das französische Baskenland gefahren. Wir wollten auf unserer Rückreise noch ein paar Eindrücke von der Region und einigen Orten mitnehmen. Deshalb haben wir auch die Orte Sare, Ainhoa, Espelette und Saint-Jean-Pied-de-Port besucht und dort eine Zwischenstation gemacht. Uns haben sowohl die Region als auch die Orte sehr gefallen, sodaß wir beschlossen haben, wir kommen wieder. Alle Fotos und Beschreibungen mit Stellplätzen in den jeweiligen Orten findet Ihr auf den Ortsseiten. 

 

Bild: Sare Frankreich
zentraler Platz in Sare
Bild: Ainhoa
Ainhoa
Bild: Espelette
Espelette

Bild: Saint-Jean-Pied-de-Port
Saint-Jean-Pied-de-Port


Tag 14, 13.April 2022, 622 km

Saint-Jean-Pied-de-Port - Domizil im Luberon bei Avignon

 

Wir hatten in Saint-Jean-Pied-de-Port eine ruhige Nacht, aber schon am nächsten Tag ging es dann zurück an unser Domizil im Luberon, denn hier im Baskenland und bis Béziers war es nur am regnen. Normal hätte es sich angeboten über die Pyrenäen zurück zu fahren, aber die waren total wolkenverhangen. Damit war unsere erste Reise nach Portugal beendet. Wir wollen wieder kommen und dann den Teil von Portugal bereisen der von der Mitte bis in den Süden geht. Darauf freuen wir uns schon heute.

Mit der Maus klicken, dann vergrößert sich die Karte
Mit der Maus klicken, dann vergrößert sich die Karte