Dieppe

- seine Korsaren und Elfenbeinschnitzer


  • Die Burg Dieppe von 1433 beherbergt heute das Stadtmuseum (Stadtgeschichte, Kunsthandwerk, Elfenbeinschnitzereien, Militaria, moderne Malerei (u. a. Georges Braque), Gemäldesammlung (u. a. zwei Bilder von Renoir)).
  • Die gotische Kathedrale Saint-Jacques.
  • Kirche Saint-Rémy aus dem 16. und 17. Jahrhundert.
  • Kirche Notre-Dame-de-Bon-Secours von 1876 im Stadtteil Le Pollet mit schönem Blick über die Stadt.
  • Das Museum Cité de la Mer mit Aquarien und Ausstellungen über den Schiffbau, die Handelsflotte und die Fischerei.
  • Illustration von Frans Hogenberg von 1590: Diepe. Diepe die Stat belegert war, Durch des von Meyne hores schar, Nauarra die entsetzen wolt, … (Digitalisat)