Fort la Latte


Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Fort La Latte
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Fort La Latte
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Die Website in Deutsch von Fort La Latte mit Öffnungzeiten und Preisen sowie allgemeinen Angaben:

https://de.lefortlalatte.com/


Parkplatz für WOMO: Es gibt einen allgemeinen Parkplatz und direkt angrenzend einen gesonderten Parkplatz für WOMO. Er liegt ca. 1 Km vom Fort entfernt ist aber gut zu begehen.

GPS: 48.66482, -2.29248


WOMO-Stellplatz in Plévenon geeignet für Cap Fréhel und Fort la Latte, GPS: 48.65587 -2.32848.

Naturbelassener Wiesenparkplatz zum Cap ca. 3,5 Km, zum Fort la Latte ca. 4,5 km, Als Rundweg über den GR 34 ca. 12 km und Wanderung von 2,5-3 Stunden.


Download
Geschichte Fort La Latte (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.4 MB

Download
Plan Fort La Latte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.3 MB

Auf dieser Seite befinden sich auch Bilder der Gastautorin Trude Diehl. Ihre Bilder sind entsprechend gekennzeichnet.



Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Schnell kann das Wetter hier umschlagen

Beschreibung Fort La Latte

Das Fort La Latte liegt in einer fantastischen Lage über dem Meer und wurde im 14 Jahrhundert erbaut. Der Legende nach wurde die erste Burg von einem Herrn Goyon im Jahre 937 erbaut. Im 17. Jh. wurde es erstmals umgestaltet und dann Anfang des 20 Jh. restauriert. Hoch oben auf einer Klippe, das Meer und die Heidelandschaft überragend, liegt die Festung. Sie ist über zwei Felsspalten geschützt. Erreicht wird sie über zwei Zugbrücken, somit war sie fast unbezwingbar.

Vauban ließ Fort la Latte 1690 und 1715 zu einer Festungsanlage umbauen, jedoch wurde im Laufe des 19. Jh. die Festung endgültig verlassen. Heute zählt die Anlage zu den monument historique in Frankreich. Eine umfangreiche geschichtliche Beschreibung des Fort findet Ihr oben in der PDF.

Aufgrund der exponierten Lage und der Landschaft, diente das Fort La Latte oft als Kulisse für etliche Filme. So wurden hier "Die Wikinger" mit Tony Curtis und Kirk Douglas gedreht. Wer mehr über die gedrehten Filme wissen will der schaut hier auf der Seite von Hilke Maunder.

Von dem Donjon/Bergfried aus hat man einen erstaunlichen Panoramablick über die gesamte Côte d'Émeraude (Samaragdküste): die kleine Bucht Sévignés, Cap Fréhel, die Bucht La Fresnaye, die Pointe de Saint-Cast, die Insel Ebihens, Saint-Briac und Saint-Lunaire, die Pointe du Décollé, Saint-Malo, Paramé und Rothéneuf, die Insel Cézembre und die Pointe du Meinga.

Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Erste hochziehbare Zugbrücke am Fort la Latte
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Im ersten Innenhof mit zweiter hochziehbaren Zugbrücke, das Himmel ist wieder aufgehellt innerhalb kurzer Zeit
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
nachgebaute Steinschleuder
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
zweite Zugbrücke

Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Blick von der Zugbrücke auf Cap Frehel
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Garten im ersten Innenhof
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Garten im ersten Innenhof
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
im zweiten Innenhof vor der Kapelle, in der Mitte der Bergfried
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Im Innern der Kapelle Saint-Michel aus dem 18. Jh.
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Links Wohnsitz des Gouverneurs 15. Jh., rechts die Wache
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
die Wasserzysterne zwischen Wache und Kapelle

Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Rückblick auf links Wohnhaus mit Turm, mittig Wachhaus und rechts Kapelle
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
kurz vor dem Ende des Innenhofes
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Ofen und rechts Aufgang zum Bergfried

Der Ofen wurde 1793 gebaut um Kanonenkugeln aus Eisen zum glühen zu bringen. Damit wurden feindliche Schiffe angegriffen um sie auch durch einen Brand zu versenken. Es brauchte 5-8 Stunden bis die Kugeln entsprechend erhitzt waren, immerhin mußte der Ofen auf 900 Grad erhitzt werden, was eine enorme Menge an Holz benötigte. Ein Grund auch, warum die Technik wenig genutzt wurde, und zusätzlich war das Laden der Kugeln sehr gefährlich, denn es bestand die Gefahr, dass das Schwarzpulver explodierte.

Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Tour des Archers/Turm der Bogenschützen
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Der Bergfried (Donjon) mit sogenannten Maschikulis, also Wurf und Ausgussöffnungen, er ist mit Schießscharten versehen, außerdem das Emblem der Familie Goyen-Matignon
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
untere Etage des Bergfried
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
schmaler Treppenaufgang

Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Im ersten Geschoss sorgt ein Kamin im Wohnraum für Wärme.
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Eine Latrine neben dem Wohnraum
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
das Obergeschoss trägt ein halbrundes Rippengewölbe

Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Der Aufstieg zur Turmspitze, wo man einen weiten Ausblick hat.
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Blick von oben auf die Anlage
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
tief unten tost das Meer
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Blick auf Cap Frehel

Tipp:

Vom Fort la Latte gibt es einen Küstenweg, den GR 34, entlang bis zum Leuchtturm am Cap Frehel. Die Wanderung dauert etwa 1,5 Stunden bis zum Cap, das wirklich einen Besuch wert ist. Für Naturliebhaber ist dies eine traumhafte Wanderung. Von Mai bis Oktober bietet das Kap eine wahre Sinfonie aus Farben. Das leuchtende Gelb des Stechginsters kombiniert mit dem Rosa der Strand-Grasnelke im Frühjahr, dem Violett des Heidekrauts im Sommer läßt jedes Herz des Wanderer höher schlagen. Einige Fotos hierzu nachfolgend.

Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Oberhalb dem Fort la Latte zeigt sich eine reichliche Vegetation, insbesondere der Heide
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Auf dem Wanderweg
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Felsbewuchs

Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Blühender Fingerhut (Foto Trude Diehl)
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Bild: Fort La Latte in der Bretagne

Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Meeresbewuchs
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Mohnblume

Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Haus auf dem Weg vom Parkplatz zum Fort la Latte
Bild: Fort La Latte in der Bretagne
Pflanze am Wegesrand