Tartes & Quiches aus Frankreich



Tarte à la Ratatouille

Ein Rezept aus dem Süden Frankreich´s.

Zutaten für 4 Personen

 

1 Blätterteig für den Boden

1 Aubergine

2 Zucchini

2 Paprika (für die Optik am besten gelb und orange)

Ein paar Tomaten

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Packung Ziegenkäse

Etwas Olivenöl

Salz

Zubereitung

 

Das Gemüse waschen und kleinschneiden. Olivenöl in einem Topf erwärmen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Aubergine, Zucchini und Paprika zugeben, etwas salzen, umrühren und bei mittlerer Hitze im eigenem Saft ca. 15 Min. köcheln lassen. Die Tomaten untermengen und weiter 5 Min. köcheln lassen. In dieser Zeit den Blätterteig in die Tarteform geben und bei 200°C Umluft 10 Min. anbacken. (Wenn Ihr den Blätterteig blindbacken wollt, habt Ihr den Vorteil dass Ihr den Teig nicht runter drücken müßt) Den Blätterteig mit Ratatouille (abgetropft) belegen, Ziegenkäse darüberstreuen und für weitere 15 Min. bei 200°C im Backofen backen. Et voilà, bon appétit !

Hinweis: dieses Rezept stammt von Gastautorin Donata Faivre. Wer mehr von Ihr wissen will findet dies auf dieser Seite beschrieben.

Bild: Rezept Tarte à la Ratatouille
Bild: Rezept Tarte à la Ratatouille


Tarte à la Tomate

Ein Rezept wie es in vielen Regionen Frankreich´s auch unterschiedlich genutzt wird.

Für den Mürbeteig:

200 Gr Mehl

100 Gr Butter

1EL Wasser, 1 Prise Salz

1 Eigelb

 

Für den Belag:

100 Gr Emmentaler gerieben

Kräuter der Provence

3-5 Tomaten

Basilikum

 

Mürbeteig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen

Dann in eine gebutterte Tarteform, mit der Gabel einige Male einstechen.

100 Gr geriebener Emmentaler darauf geben und Kräuter der Provence.

Darauf Tomaterscheiben

Wieder Kräuter der Provence darauf, ich habe mit Persilade vermischt.

Bei 180 Grad 25-30 Minuten backen

Danach Basilikum darauf verteilen

Bild: Rezept Tarte à la Tomate
Bild: Rezept Tarte à la Tomate

Hinweis: Dieses Rezept stammt von der Gastautorin Uli Moritz. Mehr über sie könnt Ihr hier erfahren



Weiße Pizza mit Feigen und Ziegenkäse

Ein Rezept aus dem Süden Frankreich.

Zutaten für 4 Personen

 

6 Feigen

120 g frischer Ziegenkäse (kann auch etwas mehr sein)

250 g Mehl Typ 55

1 Päckchen Trockenhefe

2 Esslöffel flüssigen Honig

½ Teelöffel Zucker

2 Esslöffel Olivenöl

½ Teelöffel Salz

Basilikum

Für den Belag, Pfeffer, Salz, Olivenöl 

 

Hinweis: Dieses Rezept stammt von der Gastautor Joseph Mautes. Mehr über sie könnt Ihr hier erfahren

Zubereitung:

 

Die Hefe mit dem Zucker mit 13 cl lauwarmen Wasser vermischen und 5 min ruhen lassen.

 

Das Mehl in eine Salatschüssel geben, dazu Hefe, Öl und Salz.

Den Teig kräftig kneten bis zu einer homogenen Kugel. Etwas Mehl dazu damit der Teig nicht an der Schüssel klebt. Mit einem feuchtem Tuch abdecken und 1 Stunde ruhen lassen.

Den Teig erneut auf einer bemehlten Arbeitsplatte kneten und rund ausrollen.

 

Mit Ziegenkäse bestreichen, darauf die Feigen in Scheiben geben, mit Olivenöl beträufeln, Pfeffer und Salz.

15 min. Backen bei 240°

Den Honig verteilen und mit Basilikum dekorieren. 


Bild: Rezept - weiße Pizza mit Feigen und Ziegenkäse


Tomatentarte mit Parmesanboden

Ein provenzalisches Rezept.

Für den Teig 

300 g Mehl

150 g Butter

etwas Salz 

kaltes Wasser 

 

Für den Belag   

verschiedene Tomatensorten von klein bis mittelgroß, 

je mehr, je bunter, je besser

frischen Thymian

ca. 100 g frisch geriebenen Parmesan

Salz und Pfeffer 

1 sehr fein gehackte mittelgroße Knoblauchzehe 

 

Der Teig ist ganz einfach zuzubereiten. 

Schneidet die Butter in kleine Stückchen 

und vermischt sie nach und nach mit dem Mehl.

Etwas Salz hinzugeben und nach und nach etwas Wasser.

Genau so viel, dass der Teig geschmeidig wird.

Alles gründlich durchkneten, dann zu einer Kugel rollen und 30 Minuten ruhen lassen.

In dieser Zeit könnt Ihr die Tomaten waschen

(ich lasse sie normalerweise ganz, weil das schöner aussieht),

den Parmesan reiben, Thymian und Knoblauch fein hacken.

 

Dann legt Ihr die Teigkugel zwischen Frischhaltefolie und rollt sie aus.

Legt die Teigplatte in die Quicheform und lasst ein gutes Stück Teigrand überstehen.

Stecht den Boden mit einer Gabel gleichmäßig ein,

sodass er keine Blasen wirft.

Lasst ihn im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad 10 Minuten vorbacken.

 

Bild: Rezept Tomatentarte mit Parmesanboden
Tomatentarte mit Parmesanboden

In dieser Zeit vermischt Ihr Parmesan, Knoblauch und Thymian.

Streut alles, bis auf einen kleinen Rest, gleichmäßig auf den Boden. 

Verteilt darauf in einem schönen Muster die Tomaten,

salzt und pfeffert sie und gebt den Rest Parmesanmischung darüber.

Und dann geht es wieder ab in den Ofen

und zwar solange, bis die Tomaten gar sind.

Bon appétit!!


Hinweis: Dieses Rezept mit Bildern stammt von der Gastautorin Renate Kimmel. Mehr über die Schriftstellerin, Bloggerin und Hochzeitsrednerin erfahrt Ihr hier auf der Seite der Gastautoren auch zu Ihren 3 Internetseiten.



Tarte au bœuf haché

Sie brauchen für 1 Tarte- oder Quicheform

 

1 Packung Filoteig

800 g Rinderhack

1 Handvoll Kirschtomaten

300 g Mozarella

50 g geriebener Emmentaler

1 fein gehackte große Zwiebel

Salz, Pfeffer

gehackter Knoblauch nach Geschmack

1 Prise Cumin

Braten Sie das Hackfleisch zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch schön kross an.

Würfeln Sie die Tomaten und den Mozzarella und mischen Sie die Menge unter das Hackfleisch. 

Würzen Sie die Masse und schmecken Sie sie gut ab.

Fetten Sie eine Tarteform mit Öl aus und geben Sie den Filoteig so hinein, dass Sie einen Teil des Teiges hinterher über der eingefüllten Masse zusammen falten können. Bestreuen Sie den Deckel mit dem Reibkäse und geben Sie die Form in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Backen Sie die Tarte ca. 20 Minuten, bis der Deckel schön goldbraun ist.                                            Bon appétit!


Ein Rezept nach dem Buch von Renate Kimmel: Tonto, Rotwein und Mäuse auf Toast, erschienen bei BOD,

ISBN 9 783 749 4061 28, auch zu verfolgen auf ihrer Internetseite:   https://www.facebook.com/tontostagebuch/



Lauchquiche mit Tomaten

Ein Rezept aus Frankreich´s Norden.

Zutaten:

 

Teig:

175 g Weizen- oder Dinkelmehl

1/2 Beutel Trockenhefe

25 g Butter

1/2 Teelöffel Salz

 

1/2 Teelöffel Zucker

Belag:

2 Stangen Lauch

Etwas Olivenöl

1 Ei

75 g Crème fraîche

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

 

2 Tomaten

Zubereitung:

Mehl mit Trockenhefe mischen. 100 ml lauwarmes Wasser, 25 gr zerlassene Butter, Salz und Zucker dazugeben und mit Knethaken verrühren.

An einen warmen Ort stellen, bis der Teig doppelt so hoch ist.

Gut durchkneten, ausrollen, in eine gefettete Springform geben, Rand nicht vergessen.

Für den Belag 2 Stangen Lauch putzen, in dünne Ringe schneiden, waschen und in etwas Olivenöl glasig dünsten.

Lauch in die Form geben.

Ei mit Crème fraîche verrühren. Masse mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss würzen und über den Lauch gießen.

Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden. Auf die Quiche legen.

Bei 180° C etwa 20 - 30 min backen.

 

 


Bild: Rezept Lauchquiche mit Tomaten
Bild: Rezept Lauchquiche mit Tomaten

Dieses Rezept ist von Andrea Halbritter. Sie hat insgesamt mehr als 13 Jahre in Frankreich verbracht und arbeitet derzeit in der Südbretagne als Übersetzerin vom Französischen ins Deutsche sowie vom Standarddeutschen in Leichte und Einfache Sprache.

Ihr erreicht Sie hier.



Quiche mit Zucchini und Paprika

Ein Rezept aus der Küche Südfrankreichs

Boden:

250 gr. Mehl und

125 gr. Butter sowie

  1   Ei und etwas

       Salz, und

1-2  EL Wasser verkneten, 30 Min. kalt stellen, Teig ausrollen und in eine gefettete Tarteform geben, Rand hochziehen und leicht andrücken. Mehrmals mit der Gabel einstechen.

Belag:

  1    Zucchini waschen und in ca. 1/2 cm. dicke Scheiben schneiden.

  1    rote und 1 gelbe Paprika, Kerne entfernen, in Streifen schneiden.

  1    rote Zwiebel und 1 Knoblauchzehe schälen und fein hacken.

  1    EL Olivenöl erhitzen, die Zwiebel zusammen mit dem Gemüse und dem Knoblauch ca. 4-5 Min. anschwitzen, mit

        Salz und Pfeffer würzen, auf dem Teigboden verteilen.

  3    Eier mit

200-250 gr. Sahne verquirlen,

        einige Thymianzweige, Blättchen abzupfen, zugeben und mit

        Salz und Pfeffer würzen, auf dem Gemüse verteilen, mit

100 gr. ger. Bergkäse (z.B. Rote Hexe Käse) bestreuen und im 200° vorgeh. Ofen ca. 35-40 Min. backen.

 

Tipp: nach Belieben kann man auch andere Gemüse verwenden!

 

Ich habe 200 gr. Sahne genommen, reicht! Der Bergkäse war "Rote Hexe", er ist nicht dominant!

Schmeckt am nächsten Tag auch aufgewärmt!

Rezept: Quiche mit Zucchini und Paprika
Rezept: Quiche mit Zucchini und Paprika
Rezept: Quiche mit Zucchini und Paprika
Rezept: Quiche mit Zucchini und Paprika

Hinweis: Dieses Rezept stammt von meiner Frau Marianne. Mehr zu Marianne findet Ihr hier.

Rezept: Quiche mit Zucchini und Paprika