Verschiedene Rezepte aus Frankreich



Citrons confits

 

 

 

Für ein Einmachglas

 

je nach Größe der Zironen und des Glases:

4-5 Biozitronen

grobes Salz

Die Zitronen für einen Tag in eine Schüssel mit Wasser legen.

Am nächsten Tag sehr gut abwaschen.

Fast bis zum Boden in Viertel schneiden, die Zitronen sollten dabei aber ganz bleiben.

1 Zitrone übrig lassen.

Die Zitronen mit dem groben Salz füllen. In ein vorher sterilisiertes Einmachglas geben, und zwar dicht an dicht.

Die übrig gebliebene Zitrone auspressen und den Saft in das Glas geben.

Das Glas noch einmal mit dem groben Salz auffüllen, dann kochendes Wasser in das Glas geben, bis alles bedeckt ist.

Mindestens 2-3 Wochen an einem kühlen Ort ziehen lassen.

 

Denken Sie bitte immer daran, weniger Salz für Ihre Gerichte zu nehmen, wenn Sie die eingelegten Zitronen verwenden. Die eingelegten Zitronen passen gut zu Hähnchenbrustfilets oder zu Lamm. Alles, was ein bisschen südliches Flair bekommen soll, kann ganz gut damit aufgepeppt werden. Aber kommen Sie bloß nicht auf die Idee, dieses Zeug ihren Katzen anzubieten. Die suchen sich dann sofort ein neues Zuhause.

Ein Rezept von Renate Kimmel aus Ihrem Buch: Tonto, Rotwein und Mäuse auf Toast, erschienen bei BOD,

ISBN 9 783 749 4061 28, auch zu verfolgen auf ihrer Internetseite:   https://www.facebook.com/tontostagebuch/



Sardinen-Rillettes

Ein Rezept aus der Provence.

 

Zutaten:

 

10 Blätter Basilikum gehackt

2 Dosen grätenfreie Ölsardinen ( Parmentier)

1 Biozitrone, Saft und Zesten

3 Stücke portionierter Ziegenfrischkäse ( Kiri)

Salz

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Zubereitung: 

 

Die Sardinen mit dem Öl einer Dose mithilfe einer Gabel zerdrücken.

Gehackte Basilikum, den Saft der Zitrone, sowie die Zesten hinzufügen.

Frischkäse untermischen.

Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Abgedeckt im Kühlschrank  etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Geröstetes Baguette dazu reichen.

Bild: Rezept Sardinen-Rillettes
Bild: Rezept Sardinen-Rillettes
Bild: Rezept Sardinen-Rillettes

Bild: Rezept Sardinen-Rillettes

Bon appétit !

Hinweis: Dieses Rezept ist von der Gastautorin Martina Dürscheid, die auch die Seite "Martinas kulinarisches Südfrankreich" hier mit Ihren Beiträgen bereichert. Dort könnt Ihr mehr über Martina Dürscheid erfahren.



Thunfisch-Rillettes

Ein Rezept aus der Provence.

 

Für 6-8 Personen

2 Dosen Thunfisch naturell abgetropft

300g kleine Erbsen frisch oder TK

3 EL Ricotta

Eine gute Handvoll Provencebasilikum ( ersatzweise 20 Blätter normales Basilikum)gehackt.

4 EL Olivenöl Fruité vert La Verdale ( ersatzweise ein andere Vert mit pfeffrigem Abgang)

Feines Meersalz

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

2 Messerspitzen Currypulver

 

Die Erbsen 5 Minuten kochen und abkühlen lassen. 

Die Erbsen mit dem Ricotta, dem abgetropften Thunfisch und dem gehackten Basilikum mit der Gabel zerdrücken und mischen.  

Salz, Pfeffer, Curry und Olivenöl hinzufügen und mischen. 

 

Auf Landbrot oder mit Baguette....

Bild: Rezept Thunfisch-Rillettes
Bild: Rezept Thunfisch-Rillettes
Bild: Rezept Thunfisch-Rillettes

Hinweis: Dieses Rezept ist von der Gastautorin Martina Dürscheid, die auch die Seite "Martinas kulinarisches Südfrankreich" hier mit Ihren Beiträgen bereichert. Dort könnt Ihr mehr über Martina Dürscheid erfahren.

Bild: Rezept Thunfisch-Rillettes