Lanloup - Église Saint-Loup


Bild: Lanloup, Église Saint-Loup in der Bretagne
Lanloup, Église Saint-Loup
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Website der Gemeinde Lanloup:

http://www.lanloup.bzh/


WOMO-Stellplatz:

1.Direkt neben der Kirche gibt es einen Parkplatz, der sogar für WOMO´s ausgewiesen ist, GPS: 48.71400, -2.96393

2. Camping Lanloup mit Stellplatz auf Le Neptune Camping, ein Platz der mit günstigen Preisen wirbt.

3. Campingplatz les Tamaris in 22580 Plouha mit Blick auf das Meer, ca. 2 km entfernt. GPS: 48.72065 -2.94830

4. Parking de la falaise ca. 3 km entfernt, über dem Meer, kostenfrei wenn frei, GPS: 48.72904 -2.94543


Bild: Lanloup in der Bretagne
Straße die zur Kirche führt

Beschreibung der Èglise Saint-Loup

Die gotische Granitkirche welche hauptsächlich aus dem 15. und 16. Jahrhundert stammt ist in Form eines lateinischen Kreuzes. Das Querschiff stammt aus dem 15. Jahrhundert und das Südportal, sowie der Westgiebel aus dem 16. Jahrhundert. Der Chor wurde nach Plänen von Sr. Anfray einem Landvermesser 1720 erneuert und 1767 die südlich des Kirchenschiffs angebaute Kapelle. Weitere Umbauten und Veränderungen wurden 1850 vorgenommen, vorwiegend mit alten Baumaterialien. Unter anderem wurde der Westgiebel mit Wasserspeiern, die verschiedene mythische Tiere darstellen, geschmückt. Der Kalvarienberg trägt das Datum 1758, wobei man aber davon ausgeht, dass dies ein Datum der Renovierung ist. Er wird  aufgrund des oberen Teiles älter geschätzt. Die Kirche gehört zu den sogenannten monument historique.

Bild: Lanloup mit Église Saint-Loup in der Bretagne
Blick auf den heutigen Eingang
Bild: Lanloup mit Église Saint-Loup in der Bretagne
Im Vordergrund Kalvair und hinten das Eingangsportal
Bild: Lanloup mit Église Saint-Loup in der Bretagne
Der West-Giebel mit Wasserspeiern und Glocken

Der Eingang der von der Friedhofseite gegeben ist wird im Innern vor dem endgültigen Eingang mit der heiligen Jungfrau geschmückt. Sie ist entgegen der anderen Figuren, die die Apostel in überdachten Nischen darstellen aus Holz und nicht aus Stein (16. Jahrundert).

Bild: Lanloup mit Église Saint-Loup in der Bretagne
Eingangsportal
Bild: Lanloup mit Église Saint-Loup in der Bretagne
Eingangsportal an der Südseite mit den 12 Aposteln und eine Hl. Jungfrau über dem Portal

Am Hauptaltar sieht man zur Linken eine Statue von Saint Loup und zur Rechten eine Statue von Saint-Gilles, beide aus dem 18. Jahrhundert.

Bild: Lanloup mit Église Saint-Loup in der Bretagne
Der Hauptaltar mit Altarbild aus dem 18. Jahrhundert
Bild: Lanloup mit Église Saint-Loup in der Bretagne
Chor auch an den Wänden mit Bildern und Buntglasfenster geschmückt
Bild: Lanloup mit Église Saint-Loup in der Bretagne
Seitenaltar an der Nordseite

Die Kanzel stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist mit Schnitzereien geschmückt. In der Kirche gibt es unterschiedliche Statuen zu sehen, die aus dem 17. - 18. Jahrhundert stammen. Außerdem kann man verschiedene Gemälde bewundern.

Bild: Lanloup mit Église Saint-Loup in der Bretagne
Kanzel 18. Jahrhundert
Bild: Lanloup mit Église Saint-Loup  in der Bretagne
wie so oft in den Kirchen der Bretagne hängt auch hier ein Schiff
Bild: Lanloup mit Église Saint-Loup in der Bretagne
der Friedhof vor der Kirche