Porto - Seite 2

Hinweis: Alle Bilder können mit Mausklick vergrößert werden.


Am zweiten Tag unserer Porto-Besuches hohlte uns der Taxifahrer wie mit ihm am Vortag besprochen pünktlich im 10:00 Uhr vom Campingplatz (CP) ab. Er zeigte uns bei seiner Fahrt, die er etwas ausweitete noch einige Ecken von seinem Porto und verlangte trotzdem lediglich 15,00 €, was der normale Preis für die Fahrt vom CP in die Mitte von Porto ist. Dabei fuhr er uns dann auch noch genau vor das Portal der Kathedrale, weil wir ihm gesagt hatten, dass wir heute mit dieser Besichtigung beginnen wollten. Mit ihm haben wir dann auch einen Termin vereinbart für unsere Rückreise zum CP.



Sé do Porto - die Kathedrale in Porto

Die Sé do Porto wurde im 12. /13. Jahrhundert als Wehrkirche romanischen Ursprungs erbaut und im 17. und 18. Jahrhundert komplett renoviert. Sie thront auf einem Hügel über dem Tal des Douro. Im letzten Jahrhundert wurde ein großzügiger Vorplatz angelegt, von welchem man eine wunderbare Aussicht auf die Stadt bis zum Douro hat. Die Säule vor der Kathedrale ist ein Pelourinho, ein Schandpfahl oder Pranger, an dem Verurteile zur Schau gestellt wurden. 

Im Innern bilden die Säulen Arkaden, die nur durch die romanische Rosette (12. Jh.) und die Vierungskuppelfenster erhellt werden. Besonders sehenswert ist der Silberaltar in der Sakramentskapelle links vom Chor im Querschiff. An ihm wurde angeblich 100 Jahre (1632 - 1732) gearbeitet. Die Kathedrale verfügt außerdem über einen gotischen Kreuzgang der im 19. Jahrhundert begonnen wurde. Er verfügt über sieben große Fließentafeln, sogenannte Azulejos. Über einen Treppenaufgang gelangt man auf eine Balustrade deren Wände ebenfalls mit Fließentafeln versehen sind. Von hier kann man einen Turm besteigen und die Aussicht auf Porto genießen.

Sehenswert in der Kathedrale ist auch die Capela de Sao Vicente mit bemerkenswertem Gestühl und dekoriert mit Holzschnitzereien des Alten und Neuen Testament. Nicht versäumen sollte man auch den Besuch der kunstvol ausgestatteten Sakristei von 1574.

Bild: Sé do Porto - Katherale in Porto mit Vorplatz und der Säule dem sogenannten Pelourinho
Sé do Porto - Katherale in Porto mit Vorplatz und der Säule dem sogenannten Pelourinho
Bild: Sé do Porto, Nordseite der Kathedrale in Porto
Sé do Porto, Nordseite mit Loggia der Kathedrale in Porto
Bild: Paço Episcopal do Porto - Bischofspalast
Paço Episcopal do Porto - Bischofspalast neben der Kathedrale

Bild: Ausblick vom Vorplatz der Kathedrale in Porto auf Douro mit den Barcos Rabelos
Ausblick vom Vorplatz der Kathedrale auf Douro mit den Barcos Rabelos
Bild: Chor mit Hauptaltar und seitlicher Orgel in de Sé do Porto
Chor mit Hauptaltar und seitlicher Orgel
Bild: Rosettenfenster aus dem 12. Jh. in der Sé do Porto
Rosettenfenster aus dem 12. Jh.
Bild: Sé do Porto, Seitenaltar
Seitenaltar

Bild: Silberaltar in der Sé do Porto
Der berühmte Silberaltar in der Sakramentskapelle
Bild: Capela de Sao Vicente in der Sé do Porto
Capela de Sao Vicente in der Sé do Porto
Bild: Sakristei in der Sé do Porto
Sakristei
Bild: Sakristei in der Sé do Porto
Bilder durch anklicken einfach vergrößern
Bild: Sakristei in der Sé do Porto
Sakristei in der Sé do Porto

Bild: Kreuzgang der Kathedrale, Sé do Porto
Im Kreuzgang der Kathedrale
Bild: Kreuzgang der Kathedrale, Sé do Porto
Kreuzgang mit Azulejos
Bild: Kreuzgang der Kathedrale, Sé do Porto
Kreuzgang mit Balustrade oben
Bild: Kreuzgang der Kathedrale, Sé do Porto
Kreuzgang mit Azulejos

Bild: Azulejos im Kreuzgang der Kathedrale, Sé do Porto
Azulejos im Kreuzgang
Bild: Azulejos im Kreuzgang der Kathedrale, Sé do Porto
Bild: Azulejos im Kreuzgang der Kathedrale, Sé do Porto
Azulejos im Kreuzgang

Bild: Azulejos im Kreuzgang der Kathedrale, Sé do Porto
Auf der Balustrade des Kreuzgang
Bild: Azulejos im Kreuzgang der Kathedrale, Sé do Porto
Aufgang zum Turm von der Balustrade


Über eine Treppe auf dem Vorplatz der Kathedrale gehen wir dann Richtung Altstadt mit dem Ziel Börse und der Igreja de São Francisco was bedeutet, dass wir dann auch an den Douro kommen.

Bild: Vorplatz der Kathedrale Sé do Porto
Links neben dem Turm geht die Treppe abwärts in die Altstadt
Bild: Blick auf Porto vom Vorplatz der Kathedrale
Nochmals der Blick auf die Stadt vom Vorplatz

Bild: Porto in Portugal
Häuserfront unterhalb der Kathedrale
Bild: Häuserfront in Porto
auf dem Weg nach unten

Bild: Häuserfront in Porto

Nachfolgend die Bilder vom Spaziergang nach unten durch die Altstadt

 Bild: In der Altstadt von Porto
Römischer Bogen unterhalb der Kathedrale
Bild: In der Altstadt von Porto
Ein Blick zurück zur Kathedrale

Bild: In der Altstadt von Porto
Bild: In der Altstadt von Porto
Bild: In der Altstadt von Porto
Bild: In der Altstadt von Porto
Bild: In der Altstadt von Porto

Bild: Palácio da Bolsa - Börse von Porto
Schnell erreichen wir den Vorplatz der Börse
Bild: Praça do Infante D. Henrique mit Mercado Ferreira Borges in Porto
Praça do Infante D. Henrique, links Mercado Ferreira Borges

Ein Video der vorgezeigten Sehenswürdigkeiten


Palácio da Bolsa, der Börsenpalast in Porto

Der Weg bis zum Vorplatz der Börse dem Praça do Infante D. Henrique (Heinrich der Seefahrer) war schnell durch das Gewirr der Altstadt erreicht. Auf dem Foto oben rechts mit dem Platz sieht man auch nochmals die Kathedrale und den Bischöflichen Palast herausragen. Nun wollten wir die Börse den Palácio da Bolsa besuchen. Leider konnten wir nur in einen Vorraum betreten, da zur Zeit unseres Besuches eine Messe/Ausstellung in den Räumlichkeiten war. Wenn wir wieder kommen werden wir es nochmals versuchen, denn die Räumlichkeiten müssen einmalig sein. 

Bild: Palácio da Bolsa (Börse) in Porto
Bild: Palácio da Bolsa (Börse) in Porto
In der Vorhalle der Börse, dem Palácio da Bolsa
Bild: Palácio da Bolsa (Börse) in Porto


Igreja de São Francisco mit Museum in Porto

Unmittelbar neben dem Palácio da Bolsa liegt die Igreja de São Francisco, die ein absoluter Höhepunkt der Kirchen in Porto ist. Sie wurde im 14. Jahrhundert als bescheidenes Gotteshaus errichtet, das dem Franziskanerorden gehörte. Ursprünglich wurde die Kirche nach den Regeln der von den Bettelorden geprägten gotischen Baukunst dreischiffig erbaut. Im 18. Jh. kam es zu den Umbauten die dem Gotteshaus die barocke Pracht verliehen. Aufgrund der Überfülle der vergoldeten Holzschnitzwerke gewinnt man den Eindruck, dass der Innenraum vollständig mit Gold überzogen ist. Angeblich wurden hier 300 kg Gold verarbeitet.

Eine der bemerkenswerten Holzschnitzereien ist der Altaraufsatz mit der Darstellung des Baumes Jesse, der 1718 bis 1721 von Filipe da Siva und Anonio Gomes geschaffen wurde.

Bild: Igreja de São Francisco in Porto
Igreja de São Francisco wo das Innere Erstaunen hervorbringt
Bild: Igreja de São Francisco in Porto
Links der barocke Teil der Gebäude

Bild: Chor der Igreja de São Francisco in Porto
Von außen glaubt man nicht was man im Innern sieht, hier der Chor mit Hauptaltar
Bild: Die Decke in der Igreja de São Francisco in Porto
Bild: Igreja de São Francisco in Porto
Die kunstvoll geschnitzte und teilweise vergoldete Decke
Bild: Die Decke in der Igreja de São Francisco in Porto

Bild: Baum Jesse in der Igreja de São Francisco in Porto
Retabel mit dem Baum Jesse (Stammbaum Christi)
Bild: Im Innern der Igreja de São Francisco in Porto
Seitenaltäre und Kanzel
Bild: Im Innern der Igreja de São Francisco in Porto
Seitenkapelle

Bild: Im Innern der Igreja de São Francisco in Porto
Blick von dem linken Seitenschiff auf Empore und das rechte Seitenschiff
Bild: Kapelle der Nossa Senhora da Soledad in der Igreja de São Francisco in Porto
Kapelle der Nossa Senhora da Soledad
Bild: Retabel der hl. Märtyrer von Marokko in der Igreja de São Francisco in Porto
Retabel der hl. Märtyrer von Marokko

Bild: Seitenschiff  mit Retabel Mariä Verkündigung in der Igreja de São Francisco in Porto
Seitenschiff, links Retabel mit Mariä Verkündigung, Mitte Kapelle der Nossa Senhora da Soledad

Das Museum von Sao Francisco ist gegenüber dem Haupteingang zur Igreja de São Francisco. In ihm befindet sich eine ständige Ausstellung sakraler Kunstwerke (16. - 20. Jh.). Man erfährt mehr über die Geschichte des Dritten Franziskanerordens. Das Gebäude hat drei Stockwerke die besichtigt werden können. Der Katakumbenfriedhof im Untergeschoss zeigt Sarkophage von Franziskanerbrüdern und Adligen. Desweiteren gibt es hier noch die Igreja da Ordem Terceira de São Francisco.

www.ordemsaofrancisco.pt

Nachfolgend Bilder aus dem Museum, der Kirche und Krypta

Bild: Museu dos Igreja de São Francisco, Porto
Bild: Museu dos Igreja de São Francisco, Porto
Bild: Museu dos Igreja de São Francisco, Porto
Bild: Museu dos Igreja de São Francisco, Porto
Bild: Museu dos Igreja de São Francisco, Porto
Bild: Museu dos Igreja de São Francisco, Porto
Bild: Museu dos Igreja de São Francisco, Porto
Bild: Museu dos Igreja de São Francisco, Porto

Bild: Igreja da Ordem Terceira de São Francisco, Porto
Igreja da Ordem Terceira de São Francisco
Bild: Krypta bei der Igreja de São Francisco, Porto
Katakumbenfriedhof
Bild: Krypta bei der Igreja de São Francisco, Porto
Katakumbenfriedhof


Von der Igreja de São Francisco sind es nur wenige Schritte zu den Cais da Ribeira. In diesem ältesten Viertel Portos reiht sich ein Lokal an das Andere. Viele Touristen promenieren am Douro entlang bis zur Douro-Bogenbrücke Dom Luis I. Von hier kann man auch eine Bootstour von etwa einer Stunde auf dem Douro machen, was wir nach dem Besuch der vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten genutzt haben. Auf der anderen Seite des Douro liegen die alten Barcos Rabelos am Kai. Auch haben wir hier ein Restaurant besucht und etwas gegessen. 

Bild: Porto mit alter Straßenbahn am Ufer des Douro
Alte Straßenbahn am Ufer des Douro
Bild: am Ufer des Douro in Porto
Schon sieht man die ersten Touristenboote für Rundfahrten

Bild: Porto mit Douro-Bogenbrücke Dom Luis I.
Douro-Bogenbrücke Dom Luis I.
Bild: Im Ribeirinho-Viertel in Porto
Ribeirinho-Viertel
Bild: Im Ribeirinho-Viertel in Porto
Schmale Gassen

Bild: An der Uferpromenade im Ribeirinho-Viertel in Porto
An der Uferpromenade
Bild: Praça da Ribeira in Porto
Praça da Ribeira
Bild: An der Uferpromenade im Ribeirinho-Viertel in Porto
Uferpromenade
Bild: Schiffsanlegestelle an der Praça da Ribeira in Porto
Schiffsanlegestelle an der Praça da Ribeira

Bild: Häuser an den Cais da Ribeira in Porto
Häuser an den Cais da Ribeira
Bild: Barcos Rabelos in Porto
Gegenüber liegen die Barcos Rabelos mit den Portweinfässern, hie kann man auch Portwein verkosten
Bild: Bootsrundfahrt auf dem Douro in Porto
Unsere Bootsrundfahrt auf dem Douro
Bild: Bootsrundfahrt auf dem Douro in Porto
Bootsrundfahrt auf dem Douro

Bild: Bootsrundfahrt auf dem Douro in Porto
Blick vom Douro auf die Cais da Ribeira
Bild: Blick auf Igreja de São Francisco und Sé do Porto mit Bischhofspalast vom Douro aus
Von Links Blick auf Igreja de São Francisco, Mitte Sé do Porto mit Bischhofspalast

Mit der Bootsfahrt auf dem Douro beenden wir unseren Portoaufenthalt. Wir haben sehr viel gesehen aber noch lange nicht alles Sehenswerte. Aber das ist ein Grund wieder zu kommen, den Porto bietet noch viel mehr als ich hier aufzeigen konnte. Für uns waren es zwei  sehr interessante Tage mit viel Kultur.

Und jetzt noch ein letztes Video von Porto


Hier geht es zurück auf die Seite 1 von Porto