Chapelle Notre-Dame de la Clarté in Perros-Guirec

Bild: Eingang in die Chapelle Notre-Dame de la Clarté in Perros-Guirec
Eingang in die Chapelle Notre-Dame de la Clarté

Website des Office de Tourisme von Perros Guirec:

http://tourisme.perros-guirec.com/


Tipp:

Zur Gemeinde Perros-Guirec gehört auch der Ortsteil Ploumanac´h welchen man unbedingt wegen seiner spektakulären Küste und Sehenswürdigkeiten besuchen sollte. Er ist hier beschrieben


Hinweis: Diese Seite wurde mit den Fotos von Peter Hasel erstellt. Vielen Dank an Ihn.


Beschreibung der Chapelle Notre-Dame de la Clarté

Die Kapelle stammt aus dem 15. Jh. und ist eingestuft als monument historique. Der Legende nach baute sie der Marquis de Barac’h, der zuvor mit einer Barke bei Ploumanac´h in Nebel geriet. Wind und Strömung drohten, das Boot an die Küste zu schmettern. Er schwor zur hl. Maria ihr, so er heimkäme, eine Kapelle zu stiften. Schon öffnete sich der Himmel, und ein Lichtstrahl wies den Weg in den Hafen von Perros-Guirec. Seinem Wunsch entsprechend ließ er dann eine Kapelle erbauen.  

 

Der spätgotische Bau wurde von der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts bis in das 16. Jahrhundert im Stil der Flamboyantgotik unter Verwendung des Rosengranits der Côte de Granit Rose ausgeführt.

Das Gebäude aus der Blütezeit der bretonischen religiösen Architektur wurde 1445 von "Don Guillaume Quintin, Priester" begonnen und von Rolland IV de Coëtmen, dem Grafen von Tonquédec, finanziert.

 

Das Heiligtum wurde um 1610 fertiggestellt (die als Saint Samson bekannte Südkapelle scheint aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts zu stammen), der Turm 1645. Die viel neuere Sakristei wurde 1830 durch die Fürsorge  N. Le Saux hinzugefügt. In der Kapelle sind drei Modelle von Booten, die gegenüber dem Altar hängen zu bewundern, neben einer Statue die die Jungfrau darstellt.

 

Die Kapelle ist seit 1915 als Monument historique klassifiziert.

 

Die Umfassungsmauer des Kirchhofs beinhaltet im Süden ein 1630 durch den Priester Guillaume Salaün errichtetes Kreuz und stammt aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts

 

Bild: Eingang in die Chapelle Notre-Dame de la Clarté in Perros-Guirec
Der Sturzes über dem Eingang zeigt die Verkündigung und die Pietà
Bild: Chapelle Notre-Dame de la Clarté in Perros-Guirec
Eines der Schiffsmodelle im Innern der Kapelle

Bild: Chapelle Notre-Dame de la Clarté in Perros-Guirec
Der weitere Eingang beherbergt bemerkenswerte Statuen, die Jungfrau, umgeben von Engeln, St. Anne, St. Peter und die vier Evangelisten
Bild: Chapelle Notre-Dame de la Clarté in Perros-Guirec
Im gleichen Vorraum der Evangelist Markus

Nachfolgend ein Kreuz rechts vor dem Hauptaltar. Die beiden rechten Bilder zeigen den Hochaltar aus dem 17. Jahrhundert. In der linken Nische des Altares sieht man die Statue von Notre-Dame de la Clarté welche eine kostbare Krone trägt.

 Bild: Chapelle Notre-Dame de la Clarté in Perros-Guirec
 Bild: Chapelle Notre-Dame de la Clarté in Perros-Guirec
 Bild: Chapelle Notre-Dame de la Clarté in Perros-Guirec

Bild: Chapelle Notre-Dame de la Clarté in Perros-Guirec
Blick auf Empore und die reich verzierte Decke
Bild: Chapelle Notre-Dame de la Clarté in Perros-Guirec
Kirchenfenster