Château de Versailles - Schlossgarten

Diese Seite wurde von mir erstellt mit den Bildern

der Gastautorin Trudi Diehl ( Tru Die )


Bild: Vergoldete Krone über dem Eingstor zum Schloss Versailles
Vergoldete Krone über dem Eingangstor zum Schloss Versailles

Offizielle Website des Château Versailles:

http://en.chateauversailles.fr/discover/estate/palace


Ich bedauere sehr, dass ich auf dieser Seite keine Bilder vom Innern des Schlosses zeigen kann. Dies soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Bis dahin bitten ich um Geduld. Dafür findet Ihr unten ein Video vom Innern.


Bild: Eingang zum Château de Versailles
Eingang zum Château de Versailles

Beschreibung des Château de Versailles

Das Château de Versailles war von 1682 unter König Ludwig XIV. bis zum Beginn der Französischen Revolution im Jahr 1789 unter Ludwig XVI. die wichtigste königliche Residenz in Frankreich. Im Département Yvelines, liegt es ca. 20 Kilometer südwestlich des Zentrum von Paris, weshalb es auch oft von Touristen in Paris ebenfalls besucht wird. 

 

Bis 1661 war es eine einfache Jagdunterkunft und später ein kleines Schloss mit einem Wassergraben. Ludwig XIV. ließ die ersten Erweiterungen zu einem Schloss durchführen. Als das Schloss dann 1682 groß genug war, verlegt der König den gesamten Hof und die französische Regierung in das Schloss nach Versailles.

 

Zu dieser Zeit waren einige der Palastmöbel noch aus massivem Silber. Diese wurden aber 1689 zu einem großen Teil eingeschmolzen um die Kosten des Krieges bezahlen zu können. Die nachfolgenden Herrscher führten weitere Umbauten in den Innenräumen durch, damit diese ihren Anforderungen und ihrem Geschmack entsprachen.

 

Der Palast errang auch später historische Bedeutung, so z. B. wurde der Versailler Vertrag am 28.Juni 1919 im Spiegelsaal unterzeichnet, das Schluss-Dokument nach der deutschen Niederlage im Ersten Weltkrieg.

Der Palast ist in der Liste der monument historique und ist ein UNESCO-Weltkulturerbe. Dies Auszeichnung wird auch begründet mit den nachfolgenden herausragenden Räumlichkeiten

  • Spiegelsaal mit einer Länge von 70 Metern und 375 Spiegeln, in welchem rauschende Feste gefeiert wurden. 
  • Königliche Schlafzimmer Louis XIV. hatte ein pompöses Schlafzimmer mit vergoldeten Möbeln
  • Schlafzimmer der Königinnen auch hier waren vergoldete Möbel
  • Salon der Venus

Zum Schloss gehört auch eine prunkvolle Schlosskapelle. Zur Zeit des Sonnenkönigs verfügte das Schloss auch über einen kleinen festen Theatersaal. Am äußersten Ende des Nordflügels liegt das heute Opernhaus. Es wurde anlässlich der Hochzeit von Marie Antoinette mit dem späteren König Ludwig XVI. erbaut. Es diente sowohl für Bankette, wie auch für Singspiele und auch für Theateraufführungen. Wegen der Akustik war es vollkommen aus Holz gebaut und hatte Platz für 712 Zuschauer. 

 

Jährlich kommen über 7 Millionen Besucher, die das Schloss und die Gärten von Versailles besuchen

Bild: Château de Versailles
Viele wollen das Schloss von Versailles besuchen, wie man an der Menschenschlange sieht.
Château de Versailles
Die prunkvolle Fassade des Schlosses wird renoviert
Bild: Château de Versailles
Schloss Versailles
Bild: Geländer am Schloss Versailles
Geländer am Schloss Versailles
Bild: Geländer am Schloss Versailles
Geländer am Schloss Versailles

Bild: Château de Versailles
Château de Versailles zu den Gärten
Bild: Château de Versailles
Château de Versailles zu den Gärten

Nachfolgend ein Video des Château de Versailles mit Innenaufnahmen


Impressionen des Château de Versailles mit Schlossgarten

Bilder aus dem Schlossgarten

Wer mehr über den Schlossgarten erfahren will besucht bitte die offizielle Website:

 http://en.chateauversailles.fr/discover/estate/palace

Bild: Château de Versailles mit Schlossgarten und Bassin d´Apollon
Bassin d´Apollon im Schlossgarten
Bild: Château de Versailles mit Schlossgarten
Im Schlossgarten
Bild: Château de Versailles mit Schlossgarten
Im Schlossgarten

Bild: Château de Versailles mit Schlossgarten
Im Schlossgarten

Nachfolgend ein Video aus dem Garten von Versailles