Paris - Brücken in Paris

Diese Seite wurde von mir erstellt mit den Bildern

der Gastautorin Trudi Diehl ( Tru Die )


Durch Paris läuft die Seine und folglich gibt es insgesamt 37 Brücken, die die beiden Ufer miteinander verbinden. Einige der bekanntesten Brücken sollen hier auf dieser Seite vorgestellt werden. Für die Stadt Paris haben sie nicht nur eine Bedeutung wegen der Verbindung der Seineufer, sondern sie stellen oft eine herausragendes architektonisches und kulturelles Erbstück der Stadt dar. Wer die Brücken sehen will unternimmt am besten eine Fahrrad-Tour oder nimmt an einer Bootsfahrt auf der Seine teil. 

Pont Alexandré III

Die Brücke liegt im 8. Arrondissement und ist benannt nach dem Kaiser Alexandre III und wurde anlässlich der Weltausstellung von 1900 erbaut. Für fiele ist sie die schönste Brücke von Paris. Ihre avantgardistische Architektur, mit Verzierungen im Barockstil wurde von 15 Künstlern mit enormen Verzierungen erbaut. Die Grundkonstruktion ist eine Metallkonstruktion in einem einzigen Bogen und wurde mit 32 Bronzekandelabern versehen, welche mit Kristallglas ausgestattet sind. Nachts ist die Brücke beleuchtet, sodass die Brücke eine verträumte und romantische Beleuchtung hat. Der Beginn und das Ende der Brücke markiert jeweils links und rechts ein siebzehn Meter hohe Pfeiler. Sie sind versehen mit den Symbolen für Industrie, Handel, Landwirtschaft und Krieg. Die Brücke ist 150 Meter lang und hat eine Breite von 40 Metern. Wer über die Brücke geht rüber zur Seite des Invalidendom, fühlt sich durchaus in Zeiten versetzt, als noch Pferdekutschen über die Brücke fuhren, und dies insbesondere zur abendlichen Stunde.

Bild: Pont Alexandré III in Paris
Pont Alexandré III im Abendlicht
Bild: Pont Alexandré III in Paris
Zwei der hohen Pfeiler jeweils am Anfang und Ende der Brücke
Bild: Pont Alexandré III in Paris
Kunstvolle Verzierungen
Bild: Pont Alexandré III in Paris
Bild: Pont Alexandré III in Paris
Bild: Pont Alexandré III in Paris

Pont des Arts

Die Pont des Artes, die "Brücke der Künste" ist eine Fußgängerbrücke die den Louvre mit dem gegenüber liegenden Seine-Ufer verbindet. Sie wurde zwischen 1801 und 1804 erbaut und war die erste Eisenbahnbrücke von Paris. Heute ist sie nur den Fußgängern vorbehalten. Mehrfach wurde sie umgebaut, so auch 1961 und 1973 nach einem Schiffsunglück. Deshalb wurde die Zahl der Pfeiler im Jahre 1984 auf sieben verringert. Jahrelang war die Brücke auch für die Unmengen an Liebesschlössern bekannt, die sowohl Pariser als auch Touristen an das Geländer hängten. Als 2010 ein Teil des Geländers unter dem Gewicht zusammenbrach, wurden alle Schlösser entfernt und die Geländer so gestaltet, dass man keine neuen Schlösser anbringen konnte. Der Spaziergang über die Brücke vermittelt allerdings immer noch die alte Romantik, was sogar die Produzenten von Sex and the City für ihre Verfilmung nutzten. Ein Grund, warum sich sicher am Abend zahlreiche junge Paare hier treffen und einen Blick auf den beleuchteten Louvre und die Seine genießen.

Bild: Pont des Artes im Jahre 2015 in Paris
Pont des Artes im Jahre 2015
Bild: Pont des Artes im Jahre 2015 in Paris
Pont des Artes im Jahre 2015 in Paris
Bild: Pont des Artes im Jahre 2015 in Paris
Pont des Artes im Jahre 2015 in Paris
Bild: Pont des Artes im Jahre in Paris
Früher hingen die Liebesschlösser am Pont des Arts 2013

Nachfolgend die Brücke im Jahr 2005

Bild: Pont des Artes im Jahre 2005 in Paris
Pont des Artes im Jahre 2005 in Paris
Bild: Pont des Artes im Jahre 2005 in Paris
Pont des Artes im Jahre 2005 in Paris

Bild: Blick von der Pont des Artes auf die Pont Neuf in Paris
Blick von der Pont des Artes auf die Pont Neuf

Pont Neuf

Es ist die älteste Brücke in Paris im 6. Arrondissement, welche Ende des 16. Jahrhundert errichtet wurde. Es war gleichzeitig die erste Brücke, die die Seine komplett überspanntet, und die erste aus Stein die mit einem Bürgersteig für die Fußgänger versehen wurde. Die Statue von Heinrich dem IV. mußte geschützt werden, da auch hier viele Paare über Jahre ihre Liebesschlösser anbrachten. Die Schlösser wurden 2018 entfernt und versteigert, da sie ein Gewicht von 40 Tonnen erreichten und aus Gründen der Sicherheit somit entfernt wurden. 1872 malte der bekannte Künstler Pierre-Auguste Renoir die Pont Neuf auf Leinwand.

Bild: Pont Neuf in Paris
Pont Neuf
Bild: Pont Neuf in Paris
Bild: Pont Neuf in Paris
Pont Neuf in Paris im Abendlicht
Bild: Pont Neuf in Paris
Bild: Pont Neuf in Paris
Bild: Pont Neuf in Paris

Bild: Pont Neuf in Paris

Pont de l'Archevêché

Die engste Straßenbrücke in Paris ist die Pont de l´Archevêché, die 1828 von dem Ingenieur Plouard erbaut wurde. Sie ist 86 Meter lang und besteht aus drei Bögen. Nach dem ein einige Brücken in Paris von den Liebesschlössern befreit waren, begannen die Liebenden ihre Vorhängeschlösser hier anzubringen. Die Brücke verbindet zur Île de la Cité.

Bild: Pont de l'Archevêché in Paris
Pont de l'Archevêché
Bild: Pont de l'Archevêché in Paris
Pont de l'Archevêché in Paris