Guédelon - mittelalterliches Bauprojekt


Bild: Guédelon im Jahr 2012
Das Projekt im Jahr 2012

Website des Projektes:

https://www.guedelon.fr/




Beschreibung des mittelalterlichen Burgbauprojekt Guédelon

In dem kleinen Ort Treigny in Burgund wird seit dem Jahr 1997 eine mittelalterliche Burg namens Guédelon aufgebaut. Das besondere an dem weltweit größten archäologischen Experiment ist, die Burg wird ausschließlich mit Werkzeugen, Materialien und Techniken des 13. Jahrhunderts errichtet. Archäologen und Historiker suchen gemeinsam mit den unterschiedlichen Bauarbeitern und Handwerker Antworten auf die Frage: Wie wurden Burgen im Mittelalter erbaut, also ohne Bagger, Kran und Bohrmaschine. Ungefähr 50 Handwerker wie z. B. Steinbrecher, Steinmetze, Maurer, Waldarbeiter, Zimmerleute, Schmiede, Seiler, Korbflechter und Ziegler verarbeiten in ihren Werkstätten die vor Ort gewonnenen Rohmaterialien wie im 13. Jahrhundert. Für den Zuschauer werden Fragen geklärt, woher kamen die Materialien? Wie wurden sie Transportiert? Welche Werkzeuge wurden verwendet? Wie haben die Erbauer die schweren Steine und Balken gehoben? Guédelon zeigt den Besuchern viele dieser Geheimnisse der damaligen Handwerker.

 

Jährlich besuchen ca. 300.000 Menschen die Baustelle und können jeden Handwerker befragen wie er seine Arbeit verrichtet. Der Besucher darf den Handwerker an seiner Arbeit hindern, denn es ist geplant so lange wie möglich an der Burg zu bauen. Die Handwerker werden Euch alles über Mauern aus Strohlehm erklären, über Bruchsteinverbünde, den Kalkmörtel für die Steinmauern, die Herstellung der Tonziegeln und Holzschindeln für die Dächer, das Arbeiten mit natürlichen Pigmenten, das Flechten der Lein- oder Hanfseile. Derzeit rechnet man mit einer Fertigstellung im Jahr 2023. Zumindest so lange bleibt Guédelon ein lebendiges Museum und Ort des Lernens.

 

Die nachfolgenden Bilder wurden mir zur Verfügung gestellt von Falk Koop (für das Jahr 2012) und von Norbert Würz (für die Jahre 2017, 2019 und 2020)


Guédelon im Jahr 2012

Bild: Guédelon im Jahr 2012

 

Nachfolgend die Werkstätten der verschiedenen Handwerker und der Pferdestall

 

 

Nachfolgend Bilder aus dem Innern

 

Bild: Guédelon im Jahr 2012
Gerichtssaal
Bild: Guédelon im Jahr 2012
Gewölbe im Wachraum
Bild: Guédelon im Jahr 2012
Gerichtssaal


Guédelon im Jahr 2017

 

Nachfolgend Bilder die den Bautenzustand außen zeigen

 

Bild: Guédelon im Jahr 2017

 

So werden die Lasten gehoben, Trommelaufzug, eine Winde mit menschlicher Traktion

 

Bild: Guédelon
Bild: Guédelon
Bild: Guédelon

 

Neben der Burg ist ein Dorf entstanden, wo auch die Handwerker ihre Werkstätten haben

 

Bild: Guédelon
Bild: Guédelon
Transportmittel
Bild: Guédelon
Farbherstellung
Bild: Guédelon
Herstellung von Mörtel
Bild: Guédelon
Schafzucht
Bild: Guédelon
Korbflechterei
Bild: Guédelon
Stallungen
Bild: Guédelon
Töpferscheibe mit Drehrand
Bild: Guédelon
Bruchsteine die zugeschlagen werden
Bild: Guédelon
Seilerei
Bild: Guédelon
Korbflechterin
Bild: Guédelon
Pferde ziehen die schwere Last
Bild: Guédelon
Steinmetz
Bild: Guédelon
Hier werden Holzschindeln hergestellt
Bild: Guédelon
Garten
Bild: Guédelon
Küferei
Bild: Guédelon
Steinmetz mit Transportwagen
Bild: Guédelon
Zimmerei
Bild: Guédelon
Schmiede
Bild: Guédelon
Blasebalg
Bild: Guédelon
Steinmetz

 

Weitere Impressionen aus dem Jahr 2017

 


Guédelon im Jahr 2019

Bild: Guédelon
Guédelon 2019
Bild: Guédelon 2019
Das Herrenhaus ist schon fertig.

 

Nachfolgend Impressionen aus dem Jahr 2019

 

 

Für die Besucher von Guédelon gibt es auch ein Restaurant mit Blick auf das Projekt.

 

Bild: Guédelon 2019


Guédelon im Jahr 2020

Bild: Guédelon im Jahr 2020
Guédelon im Jahr 2020
Bild: Guédelon im Jahr 2020
Noch immer ist viel zu tun

 

Impressionen aus dem Jahr 2020

 

 

Nachfolgend zwei Videos

 

Video aus dem Jahre 2020

 

Die Beschreibung des Ortes Treigny, in welchem Guédelon liegt findet Ihr hier.