Chapelle Notre-Dame de Tronoën


Bild: Chapelle Notre-Dame de Tronoën mit Kalvarienberg
Chapelle Notre-Dame de Tronoën mit Kalvarienberg
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Website des regionalen Touristenbüro:

https://www.destination-paysbigouden.com/saint-jean-trolimon


Website der Gemeinde:

http://www.saintjeantrolimon.fr/


Private Website zum Ort: 

http://patrimoinesjt.fr/


Parkplatz auch für WOMO´s:

direkt an der Kirche kein Stellplatz, GPS: 47.85672, -4.32802



Beschreibung der Chapelle Notre-Dame de Tronoën mit Kalvarienberg


Die Kapelle "Chapelle Notre-Dame de Tronoën" und der Kalvarienberg gehören zur Gemeinde Saint-Jean-Trolimon. Der Ort liegt nur ca. 6 Km vom Pointe de Penmarc´h. 

Bis zur Französischen Revolution war die Gemeine eine "Trève" ein sogenannter Unterbezirk der Pfarrgemeine Beuzec Cap Caval welche heute die Gemeinde Plomeur ist. Der Name "Tronoën" stammt aus dem Bretonischen und heißt soviel wie "an einer Quelle liegender Gemeindeteil".

Die Historiker beziffern den Bau des Kalvarienberges zwischen 1450 und 1470, was bedeutet dass er der älteste der Bretagne ist, und den Bau der Kapelle auf etwas ein bis zwei Jahrzehnte zuvor.


Der Kalvarienberg

Auf einem Grundsockel mit einer Fläche von ca. 4,50m X 3,30 m errichtet, stellt er das Leben Christi dar, von der Ankündigung seiner Geburt bis zu seiner Auferstehung. Er ist ein in Stein gemeißeltes echtes Evangelium mit über 100 Figuren. Sie sind aus dem Granit der Region gehauen. 

Teilweise ist das Erkennen der Figuren und ihre Darstellung schwierig, da der Calvaire doch schon sehr verwittert und mit Flechten behaftet ist. 

Als Besonderheiten des Kalvarienberges im Gegensatz zu anderen sind.

  • Bei der Darstellung seiner Geburt steht Jesus schon aufrecht
  • Die Taufe Christi ist zweimal dargestellt
  • Geburtsszene mit Maria mit entblösster Brust mit einem Jesus als Weltkönig und nicht als Säugling dargestellt
  • Es fehlt die Grablegung

Um die einzelnen Figuren besser zu erkennen, klickt die Bilder mit der Maus an, dann vergrößern sie sich und Ihr könnt zoomen.

Bild: Der Kalvarienberg (Calvaire) der Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Die Westseite

Unterer Sockel von links nach rechts:  Darbringung im Tempel, Taufe Jesu, Jesus und die Schriftgelehrten.  Handwaschung des Pilatus. Zweiter Sockel oben, der Kreuzweg.

Bild: Der Kalvarienberg (Calvaire) der Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Die Südseite

Erster Sockel von links nach rechts, Das Jüngste Gericht, und Abendmahl. Zweiter Sockel: die Auferstehung

Bild: Der Kalvarienberg (Calvaire) der Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Die Nordseite

Erster Sockel: links die Heimsuchung, Mitte unten  die nackte Maria im Wochenbett als ungewöhnliche Darstellung, links neben ihr der schlafende Josef, recht die hl. Drei Könige.


Bild: Der Kalvarienberg (Calvaire) der Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Die Ostseite

Auf dem oberen Sockel: unten vor dem Kreuz eine Pieta, man erkennt wie zwei Engel den Schleier von Maria. Die Linke Figur unter dem linken Kreuz ist Veronika mit dem Schweißtuch zu erkennen.

Darunter im zweiten Sockel:  die Höllenfahrt Christi, Adam und Eva, in der Mitte die Erscheinung des auferstandenen Christus vor Maria Magdalena, rechts die Geißelung   

Darunter erster Sockel: von links nach rechts die Fußwaschung, Gethsemane, Verkündigung. 


Die Chapelle Notre-Dame de Tronoën

Bild: Chapelle Notre-Dame de Tronoën in der Bretagne
Blick auf die Kapelle und den Kalvarienberg von Süd-West
Bild: Chapelle Notre-Dame de Tronoën in der Bretagne

Die Kapelle hat einen zentralen 30 Meter hohen Glockenturm der von zwei weiteren kleinen Türmen umgeben ist. Die Türme sind durch eine Galerie verbunden und dienten den Templern die die Kirche erbauten als Wachturm.

 

Bild: Chapelle Notre-Dame de Tronoën in der Bretagne
Glockenturm und Wachturm zugleich

 

 

Die Chapelle Notre-Dame de Tronoën besteht aus einem sehr breiten Hauptschiff und einem Seitenschiff. Das gotische Kreuzrippengewölbe ist aus Stein, was im Finistère sehr selten ist. Ein prachtvoller Zentralpfeiler dient zum Unterbau des Kirchturms. Der Hauptaltar ist ein sehr groß dimensionierter Altar von über 5 Meter. Er soll von einem früheren Opfertisch stammen. Die neuen Kirchenfenster von 1990 erinnern daran, dass die Kapelle Maria der Schmerzen (Notre Dame des Douleurs) gewidmet ist, sowie an das nahe blaue Meer und die gelben Dünen.

 

Bild: Seitenaltar in der Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Der Seitenaltar
Blick in das Hauptschiff mit dem breiten Altar
Blick in das Hauptschiff mit dem breiten Altar

Bild: Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Weihwasser und Taufbecken
Bild: Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Bild: Chapelle Notre-Dame de Tronoën

In der Kapelle sind etliche Statuen zu sehen die nachfolgend in den Fotos zu sehen sind.

Bild: Statue Notre Dame des Douleurs in der Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Notre Dame des Douleurs
Bild: Statue in der Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Saint Maudez
Bild: Statue in der Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Saint Maudet

Bild: Statue in der Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Pieta die auf dem Kalvarienberg stand
Bild: Statue in der Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Bild: Statue in der Chapelle Notre-Dame de Tronoën
Bild: Statue in der Chapelle Notre-Dame de Tronoën

Bild: Chapelle Notre-Dame de Tronoën