Saintes-Maries-de-la-Mer


Bild:  Kirche Notre Dame de la Mer ind Saintes-Maries-de-la-Mer
Auf dem Dach der Kirche Notre Dame de la Mer, links und recht ist der Wehrgang zu erkennen.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Bild: Kreuz der Camargue in Saintes-Maries-de-la-Mer

 

 

Das Kreuz der Camargue in Saintes-Maries-de-la-Mer.

Office de Tourisme http://www.saintesmaries.com/de/

in Deutsch mit vielen nützlichen Informationen.



Hinweis:

Wichtige weitere Links zum gesamten Umfeld findet Ihr auf der Seite der Camargue


Park-/Stellplätze für WOMO:

1. Air de Camping Car an der Bambou Palm Beach, Ver- und Entsorgung, teilw. Wiese und geschottert, teilw. Bäume, Am Meer und Etang (Vogelwelt der Camargue)

GPS: 43.45372, 4.43696 (Beschreibung siehe unten)

2. Parking Camping Car Plage Ouest, direkt am Strand aber unruhiger, nahe der Petit Rhône, kein Schatten, Ver.- Entsorg.

GPS: 43.44991, 4.40640 

3. manchmal Parkplatz GPS: 43.45435, 4.43338 ansonsten nur in den Straßen wenn man Glück hat.



Sehenswürdigkeiten und Beschreibung Saintes-Maries-de-la-Mer

Die zentrale Lage des Ortes, mitten im Herzen der Camargue, die geschichtsträchtige Vergangenheit und natürlich die alljährliche (24. und 25. Mai) Zigeunerwallfahrt haben Les Saintes-Maries-de-l-Mer sicher zum bedeutendsten Ort der Camargue werden lassen. Das älteste Gebäude des Ortes ist die Wehrkirche, die Ihr oben im ersten Foto schon seht. Sie ist der Rest einer mittelalterlichen Stadtmauer. In den Jahren zwischen 1950 - 1960 erlebte das kleine Fischerdorf seien Aufstieg zu einem viel besuchten Ferienort.

 

Die alljährliche Zigeunerwallfahrt verleiht dem Ort einen zusätzlichen Anreiz, der viele Besucher anzieht. Der alte Ortskern zeigt sich noch in den zweistöckigen flachen und weiß getünchten Häusern, überragt von der mächtigen Wehrkirche. Ich empfehle unbedingt auf das Dach dieser Kirche zu steigen, Ihr habt von dort oben einen wunderschönen Rundblick über das Dorf, auf die Strände und die Camargue. Natürlich sollte man auch das Innere der Kirche besuchen, was uns leider nicht gelang, da im Herbst 2015 die Kirche wegen Renovierung geschlossen war. Zu einem späteren Zeitpunkt konnten wir die Kirche dann besuchen. Hier findet Ihr in der Krypa die Reliquien der "Schwarzen Sarah". Die weitere Beschreibung der Sehenswürdigkeiten, insbesondere aber der Zigeunerwallfahrt will ich hier nicht darlegen. Dazu gibt es viele kompetente Beschreibungen, eine z. B. auf der Seite des Touristenbüro, und dies sogar in Deutsch.

 

Der Ort ist aber auch Ausgangspunkt, um die Camargue zu erkunden. Touren durch die Camargue mit dem Jeep, Pferden, Schiff, Rad oder Wanderungen sind hier möglich und sind über das Touristenbüro zu erfragen und teilweise zu buchen. Ich will den Ort jetzt hier mit Bildern vorstellen, denn auf meiner Seite Camargue findet Ihr die allgemeinen Aussagen und Hinweise zum Umfeld und der Camargue..

Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Blick vom Dach der Wehrkirche auf den Ort und die Camargue
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Blick auf den Ort mit Rathaus und das Meer

Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Blick auf den Ort mit Museum, das den Maquis Folco de Baroncelli-Javon ehrt, das die Zoologie die Tradition und Geschichte des Ortes zeigt.

Die Kirche "Église Notre Dame de la Mer"

Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Man erkennt die Wehrkirche die den Ort überall überragt.
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Die Kirche von der Meerpromenade aus gesehen

Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Das Hauptportal, auch hier ist die Wehrkirche gut zu erkennen.
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Der Wehrturm der Kirche den man ersteigen kann
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Der Wehrgang auf dem Dach ist gut zu erkennen
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Auf dem Dach der Kirche, gut zu erkennen der Wehrgang.
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Auf dem Dach der Kirche

Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Blick vom Giebel des Daches
Bild: Saintes-Maries-de-la-Mer
Chorfenster
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer
Das Geläut der Kirche

Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer hier Église Notre Dame de la Mer
Im Innern der Kirche
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer hier Église Notre Dame de la Mer
Der Chor
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer hier Église Notre Dame de la Mer
Reliquienschrein der Heiligen Frauen Marie Salome und Marie Jacobé

Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer hier Église Notre Dame de la Mer  mit Reliquienschrein
Reliquienschrein
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer hier Église Notre Dame de la Mer
in der Krypta
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer hier Église Notre Dame de la Mer
Schwarze Sarah in der Krypta

Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer hier Église Notre Dame de la Mer mit schwarzer Sarah
Die verehrte Schwarze Sarah, "Sainte Sarha"
Bild: Les Saintes-Maries-de-la-Mer hier Église Notre Dame de la Mer mit schwarzer Sarah
Reliquien der Sainte Sarha


Bilder des Ortes Saintes-Maries-de-la-Mer

Bild: in Saintes-Maries-de-la-Mer
Geschäftsstraße mit Blick auf Museum
Bild: Stierkampfarena in Saintes-Maries-de-la-Mer
Stierkampfarena
Bild: in Saintes-Maries-de-la-Mer
Museum
Bild: Saintes-Maries-de-la-Mer
Denkmal vor der Stierkampfarena

Bild: Boulespieler
Boulespieler
Bild: am Strand im November in Saintes-Maries-de-la-Mer
Strandidylle im November in Saintes-Maries-de-la-Mer

Etwas außerhalb des Ortes gibt es eine kleine Siedlung mit typischen Häusern der Camargue. Und man ist unmittelbar in der freien Natur der Camargue.

Bild: Camargue-Haus in Saintes-Maries-de-la-Mer
Bild: Camargue-Haus in Saintes-Maries-de-la-Mer
Bild: Camargue-Haus in Saintes-Maries-de-la-Mer
Bild: Camargue-Haus in Saintes-Maries-de-la-Mer

Bild: Camargue-Haus in Saintes-Maries-de-la-Mer
Bild: Camargue-Haus in Saintes-Maries-de-la-Mer
Bild: Saintes-Maries-de-la-Mer
Bild: Kreuz der Cmargue
Das Kreuz der Camargue
Bild: Camargue-Haus in Saintes-Maries-de-la-Mer
Bild: Saintes-Maries-de-la-Mer

Bild: Saintes-Maries-de-la-Mer
Bild: Saintes-Maries-de-la-Mer


Air de Camping Car Saintes-Maries-de-la-Mer an der Bambou Palm Beach mit Umfeld

Wir haben diesen Stellplatz dem anderen Stellplatz im Ort gegenüber bevorzugt. Gründe für uns waren er liegt ruhiger, er liegt an der Bambou Palm Beach die nicht überlaufen ist, er gibt Bäume und damit Schatten wenn man will, und das Umfeld mit dem Naturgebiet der Camargue liegt direkt an dem Platz. Ein Foto vom Platz habe ich leider nicht, nur nachfolgend ein Foto wo man von Naturschutzgebiet auf den Platz sieht.

Bild: Air de Camping Car Saintes-Maries-de-la-Mer an der Bambou Palm Beach mit Umfeld
Direkt am Wasser beginnt der Stellplatz getrennt durch eine kleine Zufahrt. Links geht es zum Strand.
Bild: Der Strand Bambou Palm Beach in Saintes-Maries-de-la-Mer
Der Strand Bambou Palm Beach direkt vor dem Stellplatz
Bild: Der Strand Bambou Palm Beach in Saintes-Maries-de-la-Mer
Das war am 17.7. also in der Hauptsaison

Und jetzt zeige ich Euch einige Fotos des direkt am Platz liegenden Naturschutzgebietes. So nahe kommt man mit einem Stellplatz nie an ein solches Schutzgebiet. Flamingos stehen hier vor der Haustür.

Bild: Flamingos in der Camargue
Wer will sie zählen???
Bild: Flamingos in der Camargue
Bild: Flamingos in der Camargue

Bild: Flamingos in der Camague
Bild: Flamingos in der Camargue
Bild: Schwarzkopfmöve in der Camargue
Schwarzkopfmöve
Bild: Seidenreiher in der Camargue
Seidenreiher
Bild: Vogel in der Camargue
Bild: Vogel in der Camargue
Möve

Bild: Reiter in der Camargue
Bild: Reiter in der Camargue
Bild: Seidenreiher in der Camargue

Bild: Flamingos in der Camargue
Direkt am Stellplatz
Bild: Möve in der Camargue
Bild: Möve in der Camargue
Bild: Flamingos in der Camargue

Bild: Flamingos in der Camargue
Das Flamingo-Ballett
Bild: Flamingos in der Camargue
Bild: Flamingos in der Camargue

Bild: Flamingos in der Camargue
Hier am Abend 300 Meter vom Wohnmobil und genießen

Schiffstour mit der TIKI III

Ebenfalls von Saintes-Maries-de-la-Mer aus geht eine Bootstour mit der TIKI III auf der kleine Rhône (Le Petit Rhône) in die Camargue. Die Tour dauert etwa 1:30 Stunden. Im Prospekt wird natürlich versprochen dass man viel von der Natur der Camargue sieht, insbesondere auch der vielfältigen Vogelwelt. Dies konnten wir aber leider nicht so feststellen wie wir geglaubt haben. Eine Wanderung oder eine Fahrt mit dem Fahrrad bringt bestimmt genauso viele Eindrücke. Wer Zeit hat und die Anstrengungen der Wanderung oder Fahrradfahrt nicht auf sich nehmen will hat hier allerdings eine angenehme Abwechslung.

Ich zeige Euch hier meine Aufnahmen, damit jeder einen Eindruck von der Fahrt hat. Ich bitte zu beachten, dass die Vogelaufnahmen alle mit Teleobjektiv gemacht wurden.

Hier könnt Ihr im Internet buchen: http://www.tiki3.fr/

Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Anlegestelle der TIKI III
Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Angler am Ufer
Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue

Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Blick auf Le Petit Rhône
Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Ausgehängte Fischernetze

Unterweg gibt es einen Stopp am Ufer um von Bord aus einem Gardian-Reiter zuzuschauen der einige wenige Camargue-Stiere vor sich treibt. Natürlich ist das genau für die Schiffstour bestellt und dauert etwa 5 Minuten.

Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue

Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue

Die der Hälfte der Strecke ist an einer kleinen Autofähre erreicht. Wir haben später mit dieser Fähre ebenfalls übergesetzt, als wir nach Aigues-Mortes gefahren sind.

Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue
Bild: Fahrt mit der TIKI III bei Saintes-Maries-de-la-Mer, Camargue